Die Gabe der Auserwählten – Mary E. Pearson 3
in Lesen

Die Gabe der Auserwählten – Mary E. Pearson

“Verraten von den Ihren,
Geschlagen und betrogen,
Wird sie die Frevler entlarven,
Denn der Drache mit vielen Gesichtern,
Kennt keine Grenzen.”
Das Herz des Verräters, S. 477

Schwer verletzt und dem Tod näher als dem Leben ist Lia und Rafe die Flucht aus Venda und vor dem Komizar geglückt. Vor den beiden liegt eine schwere und ungewisse Zukunft. Sie sind nicht nur Lia & Rafe, sondern auch die zukünftigen Herrscher zweier mächtiger Reiche. Während sie dem Königreich Dallbreck, Rafes Heimat, und der Sicherheit vor ihren Verfolgern entgegen reiten, hadert Lia von Tag zu Tag mehr mit ihrer Bestimmung. Ein großer Krieg steht dem Land und seinen Reichen bevor und Lia ist eine der wenigen, die die zerstörerischen Ausmaße mit eigenen Augen gesehen hat. Rafe täte nichts lieber, als die Erste Tochter  Morrighans zu seiner Königin zu machen. Doch Lias Gabe fordert immer lauter Gehör. Wird sie in der Lage sein, ihrem Land im kommenden Kampf zur Seite zu stehen? Und ist sie bereit, Rafe dafür zu verlassen?

Zusammen mit dem im kommenden Frühjahr erscheinenden Der Glanz der Dunkelheit bildet Die Gabe der Auserwählten im englischen Original in ein Buch gefasst den Abschluss einer Trilogie. Dies merkt man beim Lesen auch, insofern die Handlung trotz einiger actionreicher Szenen sich noch einmal in die berühmte Ruhe vor dem Sturm verwandelt. Dieser dritte Teil konzentriert sich wesentlich mehr auf das Innenleben der drei Protagonisten Lia, Rafe und Kaden, aus deren Sicht Die Gabe der Ausetwählten erzählt wird. Schließlich müssen die drei nach den Ereignissen aus Band 2 und vor dem bevorstehenden Krieg vieles sortieren.

Ich war und bin so wahnsinnig stolz auf Lia. Ihre Naivität aus dem ersten Teil hat sie vollkommen abgeschüttelt. Sie ist zu einer starken und mutigen Frau geworden, die die Verantwortung ihrer Gabe und die Pflicht als Erste Tochter Morrighans annehmen will und dies auch Stück für Stück tut. Das Liebesdreieck mit Kaden und Rafe (ich bin und bleibe sowieso #teamrafe) ist abgeflaut und die Gefühle zu diesen Männern ist nicht mehr das, was ihr Denken bestimmt. Ich liebe diese freie & tapfere Lia!

Ebenso gut gefallen hat es mir, dass die Chroniken der Verbliebenen sich von Buch zu Buch mehr von einer Schwarz-Weiß-Malerei ablösen. Es geht nicht mehr um die Prinzessin, die gerettet werden muss. Und schon gar nichz um Prinz Rafe mit den guten und Attentäter Kaden mit den bösen Attributen. Immer deutlicher kristallisiert sich heraus, dass alle Figuren genauso viele gute, wie schlechte Eigenschaften haben, was den weiteren Verlauf der Geschichte um so spannender gestalten dürfte. Und zusammen mit Pearsons wunderschöner und gekonnten Wortmalerei entstehen dabei Bilder, denen man sich kaum entziehen kann. Die Weichen für ein grandioses Finale sind gestellt!

Autorin: Mary E. Pearson | Titel: Die Gabe der Auserwählten, Teil 3 zu Die Chroniken der Verbliebenen | YA Fantasy | one | ISBN 978-3-846600528 | 26. Oktober 2017 | Gebunden mit Schutzumschlag | 349 Seiten

Teil 1: Der Kuss der Lüge, Teil 2: Das Herz des Verräters, Teil 3: Die Gabe der Auserwählten, Teil 4: Der Glanz der Dunkelheit (März 2018)

You Might Also Like

Unsere verlorenen Herzen – Krystal Sutherland

Unsere Seelen bei Nacht – Kent Haruf

Nichts ist gut. Ohne dich – Lea Coplin

Meet & Greet mit Colleen Hoover | dtv München

Never Never – Colleen Hoover & Tarryn Fisher

Close to You – Isabell May

Save Me. Maxton-Hall-Trilogie – Mona Kasten

Fayra. Das Herz der Phönixtochter – Nina Blazon

Bücher, die mein Leben und mich verändert haben

Coldworth City – Mona Kasten

Constellation. Gegen alle Sterne – Claudia Gray

Maybe Someday – Colleen Hoover

Die Oleanderfrauen – Teresa Simon

Die Bretagne in Claudia Winters “Die Wolkenfischerin”

1 Comments

  1. Nein, nein, nein du hast keine Ahnung – Rafe hat keine Chance!!! #teamkaden YEEEAAAAAAHHH
    Was hältst du davon, wenn wir den letzten auf Englisch lesen, damit wir endlich das Ende kennen? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.